Rotorblattsteuerung
Patent 14061/TUB

Diese Erfindung bietet eine Steuerungsmethode für Windturbinen um ihre Gesamtleistung an die jeweils vorherrschenden Betriebsbedingungen anzupassen.

Vorteile
  1. Unkomplizierter & effizienter Mechanismus
  2. Einfacher Aufbau; ausgelegt für kleine Rotoren und damit auch kleine Windturbinen
  3. Einfache aber präzise Ausrichtung der Rotorblattwinkel
Anwendungsmöglichkeiten

Windturbinen, Rotorblattverstellsysteme, Modellflugzeuge, Segelflieger, Schiffsschrauben

Hintergrund

Windturbinen verwenden unterschiedlichste Steuerungsmethoden um ihre Gesamtleistung an die jeweils vorherrschenden Betriebsbedingungen anzupassen. Eine Möglichkeit ist dabei die Anpassung des Rotorblattwinkels an die aktuellen Windbedingungen – ein Verfahren, das auch als Pitch Control bekannt ist. Über dieses ist eine Steuerung der Turbinendrehzahl und damit der Leistungsabgabe möglich, es kann jedoch auch als Bremse wirken. Darüber hinaus spielt die Pitch-Regelung eine Schlüsselrolle bei der Reduktion von Ermüdungslasten an den Turbinenstrukturen und schützt so die Turbine. Der Aufbau bestehender Pitch Control Systeme ist jedoch oft zu kompliziert um diese auch in kleineren Turbinensystemen anwenden zu können.

Technische Beschreibung

Das Ziel dieser Erfindung bestand daher darin, einen effizienten, unkomplizierten und in der Nabe der Windturbine integrierten Mechanismus zur Rotorblattsteuerung zu schaffen, der auch für kleinere Systeme geeignet ist.

Die Verstellung der Rotorblätter erfolgt hierbei über eine axiale Verschiebung der Welle in der Rotorachse. Dazu besitzt die Welle eine Nut für jede Rotorschaufel, die exzentrisch und parallel zur Schaufelachse angeordnet ist. Auf diese Weise ist es möglich, die Blattneigung in Abhängigkeit von der axialen Position der Welle einzustellen.

Kontaktieren Sie uns

Ina Krüger

Lizenzmanagerin

+49 (0)30 314-75916
ina.krueger@tu-berlin.de

Technischer Reifegrad
TRL 5

Großserien-Prototyp

Schutzrechte

in Anmeldung: EP, US
erteilt: DE

Patentinhaber

Technische Universität Berlin

Möglichkeiten der Zusammenarbeit
  • F&E Kooperation
  • Patentkauf
  • Lizenzierung