Optoelektronisches Bauteil
Patent 14048/TUB

Diese Erfindung kommt zum Beispiel in der Telekommunikation zum Einsatz und ermöglicht eine schnelle, aber auch sichere Übertragung optischer Signale.

Vorteile
  1. Wellenleiter mit optischem und elektronischem Abschnitt
  2. Einseitige Kopplung möglich
  3. Einfache aber präzise Ausrichtung des aktiven Elements auf der Glasfaser
  4. Einfache und stabile Kontaktierung von optoelektronischen Geräten
Anwendungsmöglichkeiten

Vielfältige Anwendungen im Bereich Telekommunikation, Beleuchtung, Laboranwendungen; Lichtsensitive Sensoren (Einzelphotonendetektoren oder LEDs), Laser oder Einzelphotonenquellen; Quantenkommunikation

Hintergrund

Die Umwandlung optischer in elektrische Signale oder umgekehrt ist bei Hochgeschwindigkeitsdatenübertragungen von großer Bedeutung, um eine schnelle, aber auch sichere Signalübertragung zu gewährleisten. Auf der einen Seite ist es wichtig, einen stabilen elektrischen Kontakt zu erzeugen, der für Hochfrequenz geeignet ist. Auf der anderen Seite muss das Licht präzise geführt werden. Gegenwärtige Systeme verwenden hierfür bspw. optische Linsen zum Einkoppeln des Lichts. Obwohl diese Methode sehr effizient ist, ist sie auch sehr empfindlich. Daher wird es notwendig, diese Systeme sehr genau zu kalibrieren, was Handhabung und Verarbeitung erschwert.

Technische Beschreibung

Aufgabe der Erfindung ist es daher, eine optoelektronische Vorrichtung bereitzustellen, bei der das optoelektronische Bauelement auf effiziente, zuverlässige und einfache Weise mit externen Komponenten verbunden werden kann. Dazu besitzt das optoelektronische Element einen Wellenleiterabschnitt der für die Strahlung einer bestimmten Wellenlänge oder eines Wellenlängenbereichs transparent ist und somit in der Lage, die Strahlung entlang der Längsachse des Wellenleiters zu führen.

Ein wesentlicher Vorteil des Gerätes ist sein Kopplungsmechanismus:. Sowohl die optische als auch die elektrische Verbindung können in nur einem Schritt ausgeführt werden.

Kontaktieren Sie uns

Ina Krüger

Lizenzmanagerin

+49 (0)30 314-75916
ina.krueger@tu-berlin.de

Technischer Reifegrad
TRL 5

Großserien-Prototyp

Schutzrechte

in Anmeldung: EP
erteilt: US

Patentinhaber

Technische Universität Berlin

Möglichkeiten der Zusammenarbeit
  • F&E Kooperation
  • Patentkauf
  • Lizenzierung