Synthese von Oberflächenfunktionalisierten mesoprösen Silikaten bei Raumtemperatur
Patent 17042/TUB

Diese Erfindung ermöglicht die einfachere Herrstellung von porösen Silikatpartikeln als Trägermaterial für die meisten Katalysatoren in der Industrie.

Vorteile
  1. Kontinuierliche Betriebsführung möglich
  2. Mildere Synthesebedingungen
  3. Herstellung bei Raumtemperatur
  4. Schnellere und einfachere Herstellung
  5. Viele Variablen, um den Katalyator anzupassen
Anwendungsmöglichkeiten

Katalyse, Chemische Industrie

Hintergrund

Bei der Nutzung von Katalysatoren in der Industrie sind diese häufig auf einem festen Trägermaterial aufgetragen. Für diese Immobilisierung eines Katalysators bieten sich insbesondere geordnete mesoporöse Silikate (OMS) an. Sie bieten große Oberflächen bei sehr guter Einstellmöglichkeit der Porengröße von 2 bis 50 nm. Die Herstellung solcher Silikate ist jedoch besonders in der großtechnischen Anwendung äußerst schwierig, da extreme pH Bereiche und Temperaturen sowie giftige organische Lösemittel und lange Synthesezeiten benötigt werden.

Technische Beschreibung

Die hier beschriebene Erfindung geht diese Problematik an, um eine umweltfreundlichere kontinuierliche Synthese zu ermöglichen. Die verwendeten Lösungen sind ein Alkali Silikat Precursor, ein Agenz zur Oberflächenfunktionalisierung und eine Poren-Struktur steuernde Agenz. Die Besonderheit besteht aus einem Einsetzen der Reaktion bei Raumtemperatur und in einer Pufferlösung mit einem pH-Wert zwischen 2 und 8. Da eine Bildung eines Feststoffes sofort nach Mischung einsetzt ermöglicht dies außerdem eine kontinuierliche Reaktionsführung. Die entstehenden Katalysatorkörner bilden sich hierbei automatisch und mit einer äußerst homogenen Funktionalisierung und Porengröße. Die hier vorgestellte Methode bietet somit eine vielversprechende Alternative zu gängigen Synthesemethoden und ist hierbei energie- und ressourcenschonender.

Kontaktieren Sie uns

Ina Krüger

Lizenzmanagerin

+49 (0)30 314-75916
ina.krueger@tu-berlin.de

Technischer Reifegrad
TRL 4

Kleinserien-Prototyp

Schutzrechte

in Anmeldung: EP, PCT

Patentinhaber

Technische Universität Berlin

Möglichkeiten der Zusammenarbeit
  • F&E Kooperation
  • Patentkauf
  • Lizenzierung